Thomson-Reuters war einmal oder Web of Science ist jetzt Clarivate Analytics

Vor einem Jahr verkaufte Thomson-Reuters einen Teil seines Produktportfolios an zwei Kapitalbeteiligungsgesellschaften. Darunter war auch der Web of Science (WoS).

Die neuen Besitzer hatten es nicht eilig, die neuen Verhältnisse sichtbar zu machen. Es hat ein Jahr gedauert, bis auch auf den Webseiten des Produkts WoS dieser Besitzerwechsel nachvollzogen wurde. Seit wenigen Tagen firmiert dort nun der Firmenname “Clarivate Analytics”.

Es wird sicherlich noch dauern, bis sich die langjährige, fest verankerte, oft synonym verwandte Verbindung “Thomson-Reuters/Web of Science” in der Wahrnehmung der Nutzer lösen wird.

This entry was posted in Publizieren, Verlagswesen. Bookmark the permalink.