Interdisziplinäres Symposium zum Umgang mit Forschungsdaten für die Region Berlin-Brandenburg

Die wissenschaftlichen Netzwerke Geo.X, Klimaplattform, LAUF e.V. und pearls veranstalten am

Donnerstag, den 29. September 2011 von 10 – 16 Uhr,
Universität Potsdam, Campus Griebnitzsee, Haus 6, Hörsaal 01

ein gemeinsames, interdisziplinäres Symposium zum Umgang mit Forschungsdaten.

Ziel des Symposiums ist es, die verschiedenen Wissenschaftsdisziplinen in der Region Berlin-Brandenburg zusammenzubringen, um sich über die übergeordneten Aspekte der Umgangsweise mit Forschungsdaten auszutauschen.

Programm:
R. Bertelmann (Deutsches GeoForschungsZentrum – GFZ): Herausforderungen und Fragestellungen
M. Steinmetz (Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam (AIP): Datengrids und virtuelles Observatorium: Mehr als ein google für Sterne!
G. Wagner (Rat für Sozial- und WirtschaftsDaten – RatSWD): Forschungsdatenmanagement: Erfahrungen und verallgemeinerte Erkenntnisse aus dem Bereich der Sozial-, Verhaltens- und Wirtschaftsdaten
J. Klump (Deutsches GeoForschungsZentrum – GFZ): Forschungsdaten und Forschungsdateninfrastrukturen – Aktuelle Initiativen
R. Bertelmann (Deutsches GeoForschungsZentrum – GFZ): Auswertung des Fragebogens: Rahmenbedingungen des Umgangs mit Forschungsdaten in der Region
U. Heinrich (Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung – ZALF): Forschungsdatenmanagement – Erfahrungen aus der Landschaftsforschung
M. Flechsig (Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung – PIK): Die Modellierungsstrategie des PIK als Beitrag zu einem effizienten Datenmanagement
U. Lucke (Universität Potsdam): Was Forschung von Lehre lernen kann: Metadaten-Management im E-Learning
D. Lazarus (Museum für Naturkunde Berlin): Whole organism research data: from initial samples to global syntheses
J. Klump (Deutsches GeoForschungsZentrum – GFZ): Konzepte und Beispiele für die Publikation und Langzeitverfügbarkeit von Forschungsdaten
H. Enke (Leibniz-Institut fuer Astrophysik Potsdam (AIP): Data Management und Data Mining von kosmologischen Simulationen
S. Schumacher (Alfred-Wegener-Institut): Datenarchivierung und Datenpublikation mit PANGAEA
S. Büttner (Fachhochschule Potsdam): Buchvorstellung „Handbuch Forschungsdatenmanagement“
R. Bertelmann (Deutsches GeoForschungsZentrum – GFZ): Ausblick

Nutzen Sie die Kommentarfunktion an dieser Stelle, um auf Projekte und Lösungen zum Umgang mit Forschungsdaten an Institutionen in der Region Berlin-Brandenburg hinzuweisen. Wir würden uns freuen, wenn auf diese Weise schon im Vorfeld des Symposiums der Boden für eine fruchtbare Diskussion am 29. September bereitet wird.

This entry was posted in Forschungsdaten, Veranstaltungen. Bookmark the permalink.

Leave a Reply