Open Access und Reform des Urheberrechts

Mit einer grundsätzlichen Rede der Bundesministerin der Justiz  zum Urheberrecht wurde am 14. Juni die Debatte zum Dritten Korb der Urheberrechtsanpassung offiziell eröffnet.  Wissenschaft und Forschung wurden allerdings nur am Rand erwähnt (-> Text der Rede).

Zur Zeit finden entsprechende Anhörungen statt. Am 13. Juli war Open Access Thema einer entsprechenden Anhörung des BMJ. Vertreter verschiedener Wissenschaftsorganisationen waren dort präsent, auch das Helmholtz Open Access-Projekt war vertreten.

Im Nachgang dazu gibt es nun Reaktionen von politischen Parteien, die Open Access für die Wissenschaft positiv betonen:

CDU/CSU-Bundestagsfraktion: Kretschmer/Schipanski: Open Access mit Zweitveröffentlichungsrecht flankieren

SPD-Bundestagsfraktion: Zweitverwertungsrecht für freien Zugang zu Wissen ermöglichen und wissenschaftliche Autoren stärken

Bündnis 90/Die Grünen-Bundestagsfraktion: Wissen als Ressource der Informationsgesellschaft nutzbar machen

This entry was posted in Open Access and tagged . Bookmark the permalink.

Leave a Reply